Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

Musikverein Gschwend bietet Höhenluft, Pferde und Musik in Altersberg

Gschwend

Foto: wopf

Moritz Kosel war recht zufrieden. Für den neu gewählten Vorsitzenden des Musikvereins Gschwend war das Höhenfest im 562 Meter hoch gelegenen Gschwender Ortsteil zwar nichts Neues, doch es war das erste Fest unter seiner Leitung.

Montag, 29. August 2022
Gerold Bauer
32 Sekunden Lesedauer

„Alles läuft ganz routiniert“, freute sich Kosel angesichts eines ständigen Kommens und Gehens von Festgästen. Ein rund 70-​köpfiges Organisationsteam hatte das Fest von langer Hand vorbereitet für den großen Besucheransturm, der dann wie erwartet gegen 11 Uhr einsetzte.
Auf dem Areal der Familie Bohn, mitten im Dorf gelegen, liegt der Festplatz mit Zelt und Plätzen unter schattenspendenden Apfelbäumen seit nunmehr 35 Jahren. Für rund 500 Besucher waren Sitzplätze vorhanden und diese waren zur Mittagszeit restlos belegt.
In der Montagausgabe berichtet die Rems-​Zeitung über dieses schöne Fest an einem besonderen Veranstaltungsort!