Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Brandschutz für die Gmünder Münsterorgel

Foto: kkg

Zum Patrozinium des Heilig-​Kreuz-​Münster am 18. September mit Festgottesdienst um 9.30 Uhr und einer Messe für Chor, Bläser und Orgel erklingt das monumentale Instrument wieder. Es wurde von Profis sicherheitstechnisch auf den neuesten Stand gebracht.

Mittwoch, 31. August 2022
Sarah Fleischer
1 Minute 6 Sekunden Lesedauer

Die Modernisierung der Elektrik – insbesondere von großen Orgeln – ist von erheblicher Bedeutung für den Brandschutz in Kirchen. Da Orgeln überwiegend mit Niederspannung betrieben werden, fließen in ihnen sehr hohe Ströme. Diese können besonders brandgefährlich sein und bedürfen darum einer sorgfältigen Absicherung.
Heutige Standards legen dafür zurecht sehr strenge Maßstäbe an, die in den vergangenen Jahren nochmals verschärft wurden. Die jetzige Modernisierung der Münsterorgel ist daher von erheblicher sicherheitstechnischer Relevanz. Auch die Orgel in St. Franziskus wurde letztes Jahr hinsichtlich des Brandschutzes der elektrischen Anlage erneuert und auf den aktuellen Sicherheitsstand gebracht.
Die weltweit tätige Bonner Werkstatt Johannes Klais, die in zahlreichen gotischen Kathedralen große Instrumente konzipiert und gebaut hat ( wie beispielsweise im Kölner Dom), verfügt über reichlich Erfahrung und Knowhow in den erforderlichen Maßnahmen. Sie arbeitet Hand in Hand mit der Gmünder Firma Elektro-​Theinert, deren Mitarbeiter Markus Henninger schon viele Jahre die Elektrik der Münsterorgel und des Münsters betreut.
Die Sorge um das historische Bauwerk und um das bedeutende Gmünder Orgelwerk mit seinen 55 Registern, davon zwölf originale historische Stimmen aus der Zeit der süddeutschen Orgelromantik und nicht zuletzt mit seinem imposanten holzgeschnitzten Orgelgehäuse und der von Atlanten getragenen barocken Empore aus dem Jahre 1688 lassen keinen Zweifel an Sinn und Notwendigkeit der aktuellen Arbeiten.

Mehr über die Bedeutung von Brandschutz für Orgeln erfahren Sie am Mittwoch in der Rems-​Zeitung. Auch erhältlich am iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1688 Aufrufe
265 Wörter
25 Tage 4 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/8/31/brandschutz-fuer-die-gmuender-muensterorgel/