Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Normannia Gmünd: Mit weniger Gegentoren ins Mittelfeld

Foto: Normannia Gmünd

Die Landesliga-​Fußballerinnen des 1. FC Normannia Gmünd starten am kommenden Sonntag (12 Uhr) daheim gegen den TSV Langenbeutingen in die neue Saison. FCN-​Trainer Björn Jacoby strebt mit seiner Mannschaft einen Mittelfeldplatz an.

Mittwoch, 31. August 2022
Alex Vogt
36 Sekunden Lesedauer

Die Saison 2021/​22 haben die Fußballerinnen des 1. FC Normannia Gmünd in der ersten Landesligastaffel auf dem siebten Tabellenplatz abgeschlossen. Mit zehn Siegen, fünf Unentschieden und neun Niederlagen sprangen bei einem Torverhältnis von 59:72 am Ende 35 Punkte heraus. „Letztendlich war diese Saison okay für uns“, zieht Normannia-​Trainer Björn Jacoby eine durchaus positive Bilanz.
Jacoby geht nun bereits in seine sechste Saison als Trainer bei der Normannia. Und schielt in der neuen Spielzeit mit seiner Mannschaft auf eine ähnliche Platzierung wie zuletzt.

Was sich personell bei den Normannia-​Damen getan hat und mit welchen Erwartungen Björn Jacoby dem Saisonauftakt am Sonntag entgegenblickt, lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 1. September.


Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2042 Aufrufe
145 Wörter
24 Tage 7 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/8/31/normannia-gmuend-mit-weniger-gegentoren-ins-mittelfeld/