Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Kultur

Festival der Europäischen Kirchenmusik: Sollazzo Ensemble im Kloster Lorch

Foto: Julia Berkenhoff

Es ist eine einzigartige Möglichkeit, mittelalterliche Musik in einer mittelalterlichen Kirche zu erleben. Dabei sind die romanischen Grundmauern der Klosterkirche Lorch mehr als 200 Jahre älter als die Musik, die man nun dort genießen konnte: Das Sollazzo Ensemble gastierte im Rahmen des EKM-​Festivals mit Musik der Ars Nova und des Trecento.

Donnerstag, 04. August 2022
Nicole Beuther
34 Sekunden Lesedauer

Die sechs Musikerinnen und Musiker des auf Mittelalter– und Renaissancemusik spezialisierten Ensembles luden ein zur Zeitreise ins Frankreich und Italien des 14. Jahrhunderts. Charakteristisch für die Musik dieser Zeit ist ihre hohe Kunstfertigkeit, rhythmische Gestaltung und Expressivität. So wurde das Publikum in der vollbesetzten Klosterkirche zunächst in die Welt höfischer Liebeslieder entführt. Und wie: diese fast manische Anbetung und Umwerbung gepaart mit Gefühlen wie Sehnsucht, Verlangen, Liebe, Schmerz, Wut – es wurde alles hörbar und lebendig — die RZ berichtet in der Freitagausgabe über das Konzert.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

6409 Aufrufe
136 Wörter
124 Tage 15 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/8/4/festival-der-europaeischen-kirchenmusik-sollazzo-ensemble-im-kloster-lorch/