Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

Historischer Staufermarkt im Kloster Lorch

Lorch

Foto: Stauferfalknerei Lorch / Fotograf Reinhard Pelz

Nach zwei Jahren Pause findet am 17. und 18. September auf dem Gelände des Klosters Lorch der Historische Staufermarkt statt. Besucherinnen und Besucher erleben dabei nicht nur ein buntes Markttreiben mit Händlern und Handwerkern, sondern können ins Mittelalter eintauchen.

Donnerstag, 15. September 2022
Thorsten Vaas
42 Sekunden Lesedauer

Denn vor dem Markt hat sich ein riesiges, mittelalterliches Heerlager mit Ritter, Knappen, Burgfrauen und Co. niedergelassen, die den Zuschauerinnen und Zuschauern unter anderem Schwertkämpfe zeigen. Als besonderes Highlight präsentiert die Stauferfalknerei Lorch ihre Falken, Adler und andere faszinierende Greifvögel. Als weiteres Ereignis bietet das Klosterteam an beiden Tagen Führungen im Gewand durch das einstige Hauskloster und die Grablege der Staufer an. Am Samstagabend ab 19 Uhr beginnt die Tavernennacht mit Musik und Feuerschau. Der Markt ist am Samstag von 10 bis 22 Uhr (ab 18 Uhr ermäßigter Eintritt) und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt für Erwachsene beträgt zehn Euro, ermäßigt und für Gewandete fünf Euro. Familien zahlen 25 Euro. Für Kinder mit einer Größe unter dem „Schwertmaß“ ist der Eintritt kostenlos.