Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Lorch

Historischer Staufermarkt im Kloster Lorch

Foto: Siegfried

Nach zweijähriger Pause fand er endlich wieder statt: Der Historische Staufermarkt rund ums Kloster Lorch, das auch vor nebel– und nieselgrauem Hintergrund die ideale Kulisse für eine Reise in die Vergangenheit darstellte.

Sonntag, 18. September 2022
Thorsten Vaas
42 Sekunden Lesedauer

Vor den Toren des Klosters lockte auf der großen Wiese mit vielen Zelten schon das mittelalterliche Heerlager, bei dem die Zuschauer einen Blick auf das nachgestellte Leben von anno dazumal werfen konnten. Denn die Ritter, Knappen, Burgfräulein und Bauersleute verbrachten die Tage auf dem Klostergelände wie einst ihre Vorfahren. Da wurde über dem rauchenden Holzfeuer gekocht, die Füße steckten in Holzschuhen oder waren gleich ganz barfuß und das Handy blieb in der Tasche stecken. Es ist genau diese Entschleunigung, die vielen so gut gefällt und die für sie einen wertvollen Ausgleich darstellt. Die Powerbank, um im Notfall doch schnell das Handy laden zu können und die Vorteile der modernen Zivilisation zu nutzen, ist sicherheitshalber aber dennoch im Gepäck.

Über alte Künste und auf dem Staufermarkt lesen Sie am Montag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2303 Aufrufe
168 Wörter
13 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/9/18/historischer-staufermarkt-im-kloster-lorch/