Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Schwäbisch Gmünd: Impfstützpunkt Bocksgasse schließt

Archiv-​Foto: fleisa

Das Land hat sein Impfkonzept für die Zeit zwischen Oktober 2022 und März 2023 angepasst. Der Ostalbkreis hat daher beschlossen, den Impfstützpunkt Schwäbisch Gmünd zu schließen, die Öffnungszeiten in Aalen werden stark reduziert.

Donnerstag, 22. September 2022
Sarah Fleischer
42 Sekunden Lesedauer

Der Impfstützpunkt in der Bocksgasse 2 in Schwäbisch Gmünd schließt und wird abgebaut, letzter Impftag dort ist der 27. September 2022 von 12.00 bis 18.00 Uhr. Ersatzweise gibt es ab dem 10. Oktober 2022 jeweils montags von 12.00 bis 18.00 Uhr bis auf Weiteres ein stationäres Impfangebot in den Räumen des DRK Schwäbisch Gmünd in der Weißensteiner Straße 40. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich, kann aber wenn gewünscht über das Impfterminportal des Landes erfolgen. Termine sind in Kürze buchbar. Dort gibt es auch Informationen zu den verschiedenen Impfstoffen.
Des Weiteren können an sofort in Aalen und Schwäbisch Gmünd auch Kinder zwischen fünf und elf Jahren mit dem für diese Altersgruppe zugelassenen mRNA-​Impfstoff von BioNTech geimpft werden.
Außerdem ist in beiden Stützpunkte seit Mitte September der an die Omikron-​Variante angepasste BA.1-Impfstoff vorhanden.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2231 Aufrufe
170 Wörter
9 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/9/22/schwaebisch-gmuend-impfstuetzpunkt-bocksgasse-schliesst/