Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

TV Gmünd: Vier Tage lang Spitzentennis

Fotos: Barthle/​Stuchlik

Tennisspieler der deutschen Elite hatten sich so zahlreich zum Ranglisten-​Preisgeldturnier A5 des Tennisvereins Gmünd angemeldet, dass sogar das auf ein 32er-​Feld erweiterte Tableau dieses Jahr nicht ausreichte, um alle Anmeldungen zu berücksichtigen.

Freitag, 23. September 2022
Alex Vogt
42 Sekunden Lesedauer

Ohne eine deutsche Ranglistenposition (DR) oder eine LK unter 5 (möglich von 1 bis 23) war keine Teilnahme an den 2. WWG Audi Open möglich. Die feine Auslese bescherte dem TV Gmünd vier Tage lang Spiele auf höchstem Niveau.
Bei den Herren A standen sich im Finale die an Nummer eins und zwei gesetzten Yannick Wunderlich (DR 92) vom 1. FC Nürnberg sowie Mike Steib (DR 145) vom TC Würzburg gegenüber. Am Ende krönte sich Wunderlich mit seinem druckvollen und fast fehlerfreien Spiel verdient mit 6:2 und 6:1 zum Sieger.
Das Finale der Herren B gewann der an Nummer eins gesetzte Philipp Drebka (LK 6,8) klar mit 6:0 und 6:3 gegen den an Nummer zwei gesetzten Arsen Yakincam (LK 6,4).

Den ausführlichen Turnierbericht des TV Gmünd lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 24. September.



Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1361 Aufrufe
171 Wörter
2 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/9/23/tv-gmuend-vier-tage-lang-spitzentennis/