Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Ausflugstipp: Die Schönenbergkirche Ellwangen

Foto: Christian Frimolt, Tourismus Ostalb

Der Grundstein für die prächtige Wallfahrtskirche wurde 1682 gelegt. Nach drei Jahren Bauzeit wurde die Kirche geweiht. Da die Kirche im Jahr 1709 nach einem Blitzschlag vollständig ausbrannte, wurde das Bauwerk in den Folgejahren neu gestaltet. Die Kirche wurde nach dem „Vorarlberger Münsterbauschema“ errichtet.

Samstag, 24. September 2022
Franz Graser
31 Sekunden Lesedauer

Der Innenraum der Schönenbergkirche wird von bedeutenden Stuckaturen, Fresken und dem Hochaltar geprägt. Ein traditioneller Wallfahrtsweg mit Stationskapellen führt zur Wallfahrtskirche. Auf der Westseite öffnet sich ein Panoramablick auf Schloss, Stadt und zu den Ellwanger Bergen bis hin zur Jakobuskirche auf dem Hohenberg. Das 548 Meter lange Meditationslabyrinth lädt mit 28 Kehren zur inneren Einkehr ein. Die Schönenbergkirche ist auf deine​-ostalb​.de sowie hier und auf komoot zu finden.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2157 Aufrufe
124 Wörter
76 Tage 18 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/9/24/ausflugstipp-die-schoenenbergkirche-ellwangen/