Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

Ausflugstipp: Die Schönenbergkirche Ellwangen

Ostalb

Foto: Christian Frimolt, Tourismus Ostalb

Der Grundstein für die prächtige Wallfahrtskirche wurde 1682 gelegt. Nach drei Jahren Bauzeit wurde die Kirche geweiht. Da die Kirche im Jahr 1709 nach einem Blitzschlag vollständig ausbrannte, wurde das Bauwerk in den Folgejahren neu gestaltet. Die Kirche wurde nach dem „Vorarlberger Münsterbauschema“ errichtet.

Samstag, 24. September 2022
Franz Graser
31 Sekunden Lesedauer

Der Innenraum der Schönenbergkirche wird von bedeutenden Stuckaturen, Fresken und dem Hochaltar geprägt. Ein traditioneller Wallfahrtsweg mit Stationskapellen führt zur Wallfahrtskirche. Auf der Westseite öffnet sich ein Panoramablick auf Schloss, Stadt und zu den Ellwanger Bergen bis hin zur Jakobuskirche auf dem Hohenberg. Das 548 Meter lange Meditationslabyrinth lädt mit 28 Kehren zur inneren Einkehr ein. Die Schönenbergkirche ist auf deine​-ostalb​.de sowie hier und auf komoot zu finden.