Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Mutlangen

Mutlanger Rat zeigt sich bei Weihnachtsbeleuchtung kompromisslos

Foto: gbr

Mit großer Mehrheit hat sich der Mutlanger Gemeinderat diese Woche für Christbäume, Sterne und Lichtelemente im selben Maß wie in den Vorjahren während der Adventszeit ausgesprochen. Die Straßenbeleuchtung soll demnächst zwischen ein und vier Uhr nachts abgeschaltet werden, eine Verlängerung um eine weitere Stunde wird geprüft.

Donnerstag, 29. September 2022
Benjamin Richter
1 Minute 6 Sekunden Lesedauer

Zwischen 600 und 700 Euro, beziffert Mutlangens Technischer Bauamtsleiter Volker Grahn, gebe die Gemeinde alljährlich für den festlichen Lichterschein aus. Damit stellt die „Illuminationsbeleuchtung “, wie das Beamtenwesen das adventliche Blitzen und Blinken umgetauft hat, einen der kleineren Posten im Gemeindehaushalt dar.
„Es geht an der Stelle nicht ums Geld, sondern wenn überhaupt darum, ein Zeichen zu setzen“, ordnet der Amtsleiter ein. Ein Zeichen, dass die Gemeinde dasselbe tue, was auch von den Bürgerinnen und Bürgern in diesem Winter verlangt wird: Energie sparen.
„Die Gemeinde sollte vorangehen“, fordert deshalb Gemeinderätin Melanie Kaim (UWL), „und die Weihnachtsbeleuchtung auf einen zentralen Platz beschränken, an dem sich die Mutlangerinnen und Mutlanger dann treffen und versammeln können.“
Mit dieser Meinung ist Kaim an diesem Dienstagabend im Ratssaal fast allein auf weiter Flur. „Wir müssen den Leuten ein bisschen Heimeligkeit geben“, bricht der fraktionslose Harald Pfitzer die Lanze für Christbaum, Adventsstern und Co. „Das ist gerade in diesen Zeiten wichtig, in denen Kriegs– und Gassorgen belasten.“
Inge März (Grüne) pflichtet ihm bei: „Wir haben unseren Kindern und Jugendlichen in zwei Jahren Pandemie schon genug zugemutet. Sie sollen endlich wieder einen normalen Advent erleben können.“

Zwischen welchen Zeitfenstern die Ratsmitglieder bei der ebenfalls besprochenen Abschaltung der Straßenbeleuchtung wählen konnten, lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 29. September. Die komplette Ausgabe gibt es online auch im iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1962 Aufrufe
265 Wörter
61 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/9/29/mutlanger-rat-zeigt-sich-bei-weihnachtsbeleuchtung-kompromisslos/