Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Nach Nazi-​Vergleich: Kritik an Kardinal Kochs Besuch in Gmünd

Foto: Büro Kardinal Koch

Der Vergleich Kardinal Kochs von Nationalsozialisten mit den Reformbestrebungen in der katholischen Kirche hatte in den vergangenen Tagen bundesweit für Aufregung gesorgt. Nun kommt Koch nach Gmünd – Wie reagiert man hier auf den Besuch?

Freitag, 30. September 2022
Sarah Fleischer
53 Sekunden Lesedauer

Eigentlich sollte sich Kurienkardinal Kurz Koch am Samstag ins Goldene Buch der Stadt Gmünd eintragen, für Sonntag waren ein Gottesdienst im Heilig-​Kreuz-​Münster und eine Veranstaltung auf dem Schönblick geplant. Die Linke sowie die Fraueninitiative Schwäbisch Gmünd hatten in Pressemitteilungen Kritik geübt und eine Absage der Veranstaltungen gefordert. „“Wir sind über den Nazi-​Vergleich des Kardinals Koch ähnlich schockiert wie Bischof Georg Bätzing und schließen uns seiner Meinung an“, heißt es von den Linken.
Einen Teilerfolg konnten sie erzielen: Von der Stadt Gmünd kam am Freitagvormittag eine Absage des Empfangs mit OB Richard Arnold und der Eintragung ins Goldene Buch. „Es ist nicht Aufgabe der Stadt, sich in Kirchen-​Interna einzumischen“, sagt erster Bürgermeister Christian Baron. „Die Diskussion soll nicht noch weiter hochkochen.“
Der Vortrag auf dem Schönblick soll laut Direktor Martin Scheuermann allerdings weiterhin stattfinden. Scheuermann betont aber auch: „Ich distanziere mich ausdrücklich von Kochs Aussagen.“ Nazi-​Vergleiche seien in jedem Fall unangebracht.

Warum die Schönblick-​Veranstaltung trotzdem stattfindet und ob und wie Münsterpfarrer Robert Kloker sich dazu äußert, erfahren Sie am Samstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2239 Aufrufe
214 Wörter
60 Tage 18 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/9/30/nach-nazi-vergleich-kritik-an-kardinal-kochs-besuch-in-gmuend/