Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Mann bringt Gmünderin um ihr Millionen-​Vermögen

Foto: hkama – stock​.adobe​.com

Es ist eine ebenso hässliche wie menschlich bewegende Geschichte, die sich vor einigen Jahren in Gmünd abgespielt hat und die seit Dienstag im Ellwanger Landgericht verhandelt wird. Es geht um dreisten Betrug und gutgläubige Naivität, um Vertrauensmissbrauch und enttäuschte Liebe.

Mittwoch, 11. Januar 2023
Alexander Gässler
31 Sekunden Lesedauer

Vor der Zweiten Großen Strafkammer muss sich ein 53-​Jähriger wegen Betrugs in besonders schwerem Fall verantworten. Seit 2013 lebt der Mann ohne Schulabschluss und Ausbildung mit seiner Dauerverlobten von staatlichen Transferleistungen. Ihm wird zur Last gelegt, zwischen März 2016 und Mai 2018 eine ältere Frau aus Schwäbisch Gmünd um rund zwei Millionen Euro, ihr gesamtes privates Vermögen, gebracht zu haben.

Wie kann so etwas möglich sein? Die Antwort auf diese und andere Fragen lesen Sie am Mittwoch in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

5724 Aufrufe
124 Wörter
15 Tage 12 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/1/11/mann-bringt-gmuenderin-um-ihr-millionen-vermoegen/