Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Die Schützenpanzer-​Premiere auf dem Hornberg

Foto: hs

1989 präsentierte die U.S. Army auf dem Gmünder Ausflugsberg dem deutschen Verteidigungsminister Gerhard Stoltenberg stolz ihren neuesten Schützenpanzer, der jetzt in die Ukraine geliefert werden soll. Damals haben die Grünen heftig protestiert.

Donnerstag, 12. Januar 2023
Alexander Gässler
36 Sekunden Lesedauer

Die von Bundeskanzler Olaf Scholz verkündete Zeitenwende in Sachen Sicherheitspolitik lokalhistorisch betrachtet: Während heute die mitregierenden Grünen die Lieferung von betagten Schützenpanzern vom Typ Marder an die Ukraine befürworten und sogar die Lieferung von schweren Leopard-​Kampfpanzern nicht mehr ausschließen, machte die gleiche Partei vor 34 Jahren gegen die Präsentation des neuesten US-​Schützenpanzers vom Typ Bradley bei Schwäbisch Gmünd mobil. Auch dieses inzwischen zwar in die Jahre gekommene, jedoch bewährte und immer wieder modernisierte Kampffahrzeug wird nun von den Amerikanern den Streitkräften in der russisch belagerten Ukraine zur Verfügung gestellt.

Wie sich die ganze Geschichte zugetragen hat und welches Nachspiel sie bundesweit hatte — das und mehr lesen Sie am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2325 Aufrufe
146 Wörter
26 Tage 17 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/1/12/die-schuetzenpanzer-premiere-auf-dem-hornberg/