Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Enthüllung der Gedenktafel von Johann Leonhard von Allé in Schwäbisch Gmünd

Foo. svgd

Am Donnerstag, 12. Januar, wurde am Eckhaus der Kreissparkasse Ostalb eine Gedenktafel von Johann Leonhard von Allé angebracht. Er engagierte sich für Blinde und Gehörlose und legte den Grundstein für die Schule St. Josef.

Freitag, 13. Januar 2023
Sarah Fleischer
31 Sekunden Lesedauer

Gemeinsam mit Oberbürgermeister Richard Arnold und Schülerinnen und Schülern der Schule für Hörgeschädigte St. Josef, enthüllten die Förderer, die Stiftung Literaturforschung Ostwürttemberg, der Gmünder Geschichtsverein und die Gmünder Museumsgesellschaft die Gedenktafel. Arnold betonte: „Schwäbisch Gmünd ist nicht ohne Grund eine Bildungsstadt, deshalb sollten die Persönlichkeiten die in der Stadt gewirkt haben auch sichtbar werden“. Der Namensgeber der Alléstraße, Johann Leonhard von Allé, legte den Grundstein für die Schule für Hörgeschädigte St. Josef in Gmünd.

Mehr über Johann Leonhard von Allé lesen Sie am Freitag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1730 Aufrufe
124 Wörter
18 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/1/13/enthuellung-der-gedenktafel-von-johann-leonhard-von-alle-in-schwaebisch-gmuend/