Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Urs Kalecinski will „Mr. Olympia“ werden

Foto: pauc

Nach seinem vierten Platz anno 2021 und dem dritten Platz im Jahr 2022 bei „Mr. Olympia“ ist der ganz große Erfolg bei diesem weltweit renommiertesten Bodybuilding-​Turnier keineswegs eine Utopie. Im Interview erzählt der Gmünder der RZ über Pläne und Ziele.

Sonntag, 15. Januar 2023
Gerold Bauer
32 Sekunden Lesedauer

Der Gmünder Urs Kalecinski hat sich innerhalb von weniger als zehn Jahren zu einer festen Größe im professionellen Bodybuilding entwickelt und „spielt“ inzwischen in der ganz großen Liga. Die meiste Zeit trainiert der Gmünder Urs Kalecinski in Berlin im so genannten „Bunker“. Wenn er zu Hause ist, stemmt er beim KSC Leintal die Hanteln.

Sie möchten gerne dieses Interview lesen, haben aber keine RZ-​Ausgabe vom 14. Januar greifbar? Kein Problem, denn die RZ gibt es rund um die Uhr in digitaler Form in unserem ikiosk!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3013 Aufrufe
129 Wörter
11 Tage 6 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/1/15/urs-kalecinski-will-mr-olympia-werden/