Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Handball-​WM: Kai Häfner ist schon mittendrin

Foto: picture alliance/​Marco Wolf|Marco Wolf

Die deutschen Handballer befinden sich bei der Weltmeisterschaft auf Viertelfinal-​Kurs. Der Gruppensieg ist bereits vor dem letzten Vorrundenspiel gegen Algerien an diesem Dienstag (18 Uhr/​ZDF) perfekt – auch dank eines formstarken Kai Häfner.

Dienstag, 17. Januar 2023
Alex Vogt
48 Sekunden Lesedauer

Mühevoll, aber letztlich erfolgreich hat die DHB-​Auswahl ihre ersten beiden Hürden bei der WM-​Vorrunde im polnischen Kattowitz gemeistert. „Der Sieg war unglaublich wichtig, sonst wäre es bei dem Turniermodus sehr zäh geworden“, zeigte sich Kai Häfner am Sonntagabend erleichtert.
Durch den hart erkämpften 34:33-Erfolg über Serbien zieht sein Team mit der maximalen Ausbeute von 4:0 Punkten in die Hauptrunde ein – und hat damit beste Chancen, die folgende K.o.-Runde zu erreichen. „Wir haben es aber nicht geschafft, ein bisschen weiter wegzukommen, die Abwehr war zu löchrig. Daran müssen wir arbeiten. Am Ende könnte so etwas auch nach hinten losgehen, aber wir sind mit einem blauen Auge davon gekommen“, so der gebürtige Gmünder weiter.

Warum Kai Häfner bislang in der Offensive überaus effektiv agierte und sich mit Djibril M’Bengue der zweite ehemalige Spieler des TSB Gmünd im deutschen WM-​Kader noch in Geduld üben muss, lesen Sie im Bericht von Nico Schoch in der Rems-​Zeitung vom 17. Januar.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1746 Aufrufe
194 Wörter
15 Tage 11 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/1/17/handball-wm-kai-haefner-ist-schon-mittendrin/