Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Ex-​Deutsch-​Rapper besucht Scheffold-​Gymnasium

Foto: privat

Ben Salomo hat die Rap-​Szene aufgemischt. Jetzt macht er in Zusammenarbeit mit der Friedrich-​Naumann-​Stiftung mit Vorträgen an Schulen Jugendliche auf die antisemitische und gewaltverherrlichende Sprache in dieser Musikszene aufmerksam.

Donnerstag, 19. Januar 2023
Alexander Gässler
35 Sekunden Lesedauer

Er hat den deutschen Gangsterrap auf die Anklagebank gebracht mit seinem Song „Kronzeuge“. Er hat den Goldman-​Preis für Zivilcourage und den Friedenspreis der Stadt Pforzheim bekommen. Mit „Rap am Mittwoch“ hat er monatlich bis zu zwei Millionen Views auf Youtube erreicht.

Am Scheffold-​Gymnasium war der in Berlin lebende Rapper Ben Salomo im Rahmen des Projekts „Schule gegen Rassismus, Schule mit Courage“ zu Besuch. Mit den Schülerinnen und Schülern der Klassen 10 und 11 diskutierte er über Antisemitismus in der deutschen Rap-​Szene und sensibilisierte für den Alltags-​Antisemitismus in der Gesellschaft.

Was Ben Salomo in der Rap-​Szene erfahren musste und warum er ausgestiegen ist, lesen Sie am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1660 Aufrufe
142 Wörter
19 Tage 14 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/1/19/ex-deutsch-rapper-besucht-scheffold-gymnasium/