Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Gmünder Sportlerehrung: Die Nominierten für die drei Sonderehrungen

Fotos: Schoch, LG Staufen

Die Sportlerehrung der Stadt Schwäbisch Gmünd wird erstmals nach zwei Jahren am Freitag, 13. Januar, wieder im Stadtgarten stattfinden. Der Stadtverband Sport zeichnet Karl-​Heinz-​Härter (TV Weiler/​SG Bettringen) als Sportpionier aus.

Montag, 02. Januar 2023
Alex Vogt
36 Sekunden Lesedauer

Zweimal hat die Gmünder Sportlerehrung für die im Jahr zuvor erzielten Erfolge zuletzt kurz vor den Sommerferien unter freiem Himmel auf der Remspark-​Bühne stattgefunden. Am 13. Januar werden die erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler der Stadt Schwäbisch Gmünd nun wieder im Rahmen eines Sportlerballs im Stadtgarten in den Blickpunkt rücken.
Im Laufe des Abends wird dann bekanntgegeben, welche Sportlerinnen und Sportler sich 2022 die drei Titel „Gmünder Sportlerin des Jahres“, „Gmünder Sportler des Jahres“ und „Gmünder Mannschaft des Jahres“ verdient haben.

Welche Sportlerinnen und Sportler hierfür neben der Kugelstoßerin Milaine Ammon, dem Speerwerfer Patrick Hess und den A-​Jugend-​Handballern des TSB Gmünd noch nominiert wurden, lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 2. Januar.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2674 Aufrufe
145 Wörter
24 Tage 16 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/1/2/gmuender-sportlerehrung-die-nominierten-fuer-die-drei-sonderehrungen/