Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Bülent Ceylan und das „Luschtobjekt“ in Gmünd

Foto: astavi

Mit seinen Lustobjekten und sich selbst als solches brachte Bülent Ceylan Stimmung in den Stadtgarten Schwäbisch Gmünd, überzeugte aber auch als mitreißender Sänger. Bei seinen Gags verzichtete er auf jegliche Political Correctness.

Mittwoch, 25. Januar 2023
Thorsten Vaas
29 Sekunden Lesedauer

Es steckt viel Autobiographie und sicher auch selbst Erfahrenes in Bülent Ceylans Programm „Luschtobjekt“, mit dem er am liebsten in Gaildorf oder Feuchtwangen auftreten würde. Es sind die Wortspiele, das manchmal zwar derb Ausgesprochene, andererseits aber taktvoll Verschwiegene oder Angedeutete, mit dem Bülent am Dienstag sein Publikum im ausverkauften großen Stadtgartensaal erheiterte.

So wie die Luscht eigentlich alltäglich und selbstverständlich ist, so unverkrampft ging er mit den alltäglichen Vorurteilen um, frei von Correctness und Genderismus — wie das ankam, lesen Sie am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4024 Aufrufe
118 Wörter
7 Tage 2 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/1/25/buelent-ceylan-und-das-luschtobjekt-in-gmuend/