Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

„Bedrohungslage“ im Seniorenheim in Gmünd konnte schnell geklärt werden

Foto: gbr

Aufgrund eines Notrufs aus der Senioreneinrichtung „Melanchtonhaus“ in der Parlerstraße in Schwäbisch Gmünd ging die Polizei zunächst von einer Bedrohungslage aus und rückte sicherheitshalber gleich mit drei Streifenwagen an. Auch der Rettungsdienst inklusive Notarzt waren vor Ort.

Donnerstag, 26. Januar 2023
Gerold Bauer
22 Sekunden Lesedauer

Wie sich herausstellte, war der Vorfall dann doch nicht so dramatisch, wie es zunächst ausgesehen hatte. Wie die RZ vom Polizeipräsidium Aalen erfuhr, wurde der Alarm deshalb ausgelöst, weil ein älterer Mann nicht in der Einrichtung bleiben wollte und deshalb randaliert hatte. Es sei jedoch relativ schnell gelungen, den aufgebrachten Senior zu beruhigen.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

6832 Aufrufe
90 Wörter
451 Tage 14 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 451 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2023/1/26/bedrohungslage-im-seniorenheim-in-gmuend-konnte-schnell-geklaert-werden/