Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Gmünder Schachturnier: Die Runde der Remisen

Foto: astavi

Nur ein einziger Spieler hat beim A-​Turnier der 33. Staufer-​Open alle drei ersten Partien gewonnen. Die Gmünder rangieren unter den Verfolgern.

Mittwoch, 04. Januar 2023
Alexander Gässler
23 Sekunden Lesedauer

Nur ein Schachspieler hat noch eine weiße Weste. Nach drei Runden hat Dienstagnachmittag im A-​Turnier beim 33. Staufer-​Open der Internationale Meister (IM) Roven Vogel aus Dresden das Feld alleine angeführt. Der an Platz sechs gesetzte Vogel ist der einzige, der alle drei ersten Spiele gewonnen hat. Dahinter rangierten am Dienstag 22 Spieler mit 2,5 Punkten.

Wie sich die Gmünder Schachspieler schlagen und mehr lesen Sie am Mittwoch in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2629 Aufrufe
94 Wörter
475 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 475 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2023/1/4/gmuender-schachturnier-die-runde-der-remisen/