Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Böbingen an der Rems

Spektakulärer „Horrorzirkus“ auf dem Böbinger Schulhof

Fotos: Johannes Zimmermann

Die Remstalguggen haben an Dreikönig ihr neues Häs präsentiert. Das Geheimnis war zwei Jahre lang gehütet worden, jetzt wurde es gelüftet. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Samstag, 07. Januar 2023
Alexander Gässler
46 Sekunden Lesedauer

Rot dominiert, goldfarbene Knöpfe und Kordeln setzen Akzente. Die Schnitte sind unterschiedlich und mit der Schminke erinnern die Guggen ein bisschen an Voodoo-​Zauber und New Orleans mit seinem farbenprächtigen Mardi-​Gras-​Festival.

Angekündigt wurde der „Horrorzirkus“ mit einer spektakulären Feuershow. Dann zündeten die 55 Guggenmusikerinnen und Guggenmusiker um Dirigent Manuel Wüst ein musikalisches Feuerwerk – gefeiert und beklatscht von rund 1500 Zuschauerinnen und Zuschauern.

Die Stimmung auf dem Schulgelände war ausgelassen, sehr viele Guggen waren gekommen. Teilweise auch ohne Auftritt. Die Omsnomgugga Weiler hatten den 3-​Königs-​Gugg eröffnet. Gefeiert wurde auf zwei Bühnen bis spät in die Nacht.

Die Remstalgugga Bäbenga wurden 1994 zunächst als reine Frauen-​Guggengruppe gegründet. Schon bald entwickelte sich die Gruppe musikalisch weiter und holte sich Unterstützung durch Mitglieder des örtlichen Musikvereins. Grundsätzlich werden alle drei Jahre neue Kostüme geschneidert. Seit der Saison 2017/​2018 waren die Remstalgugga Bäbenga unter dem Motto „Schwarz küsst Weiß“ unterwegs – in Anlehnung an die US-​amerikanische Rockband „Kiss“.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2196 Aufrufe
185 Wörter
31 Tage 11 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/1/7/spektakulaerer-horrorzirkus-auf-dem-boebinger-schulhof/