Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Gmünder Kunstverein zeigt jetzt das Gesicht zum Werk

Foto: bb

Mit einer Porträtaktion auf seinem Instagram-​Kanal will der Verein die Künstler und ihre Werke längerfristig präsentieren. Damit sollen die verkürzten Öffnungszeiten der Galerie im Prediger ausgeglichen werden.

Montag, 09. Januar 2023
Alexander Gässler
34 Sekunden Lesedauer

Die Ausstellung Querschnitt zeigt wie jedes Jahr in der Galerie im Prediger ein breites Spektrum künstlerischer Arbeiten von Mitgliedern des Gmünder Kunstvereins. Doch durch die in diesem Jahr stark verkürzten Öffnungszeiten kam es nach zwei Jahren Corona wieder nicht zu den gewohnten Besichtigungsmöglichkeiten für interessierte Besucher. Dabei lief die Ausstellung sehr gut an, es wurden gleich am Abend der Vernissage einige Werke erfolgreich verkauft, die nun nach Erstellung der Verkaufsverträge durch den Kunstverein ihren Besitzer wechseln werden.

Was kann man tun, um die fehlenden Öffnungszeiten auszugleichen und die präsentierten Werke und die dazugehörigen Künstler länger sichtbar zu machen? Das lesen Sie am Montag in der Rems-​Zeitung.



Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1700 Aufrufe
137 Wörter
29 Tage 15 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/1/9/gmuender-kunstverein-zeigt-jetzt-das-gesicht-zum-werk/