Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Wissen: Worauf man bei Umfragen achten sollte

Symbol-​Foto: berwis /​pix​e​lio​.de

Über (populär-)wissenschaftliche Studien ist viel Halbwissen im Umlauf. Deswegen: Wie viele Teilnehmer sind da eigentlich nötig? Wann ist eine Umfrage seriös – und warum sollte man ihr nicht einfach ohne Prüfung der Umstände vertrauen? Forscher klären auf.

Dienstag, 31. Oktober 2023
Sarah Fleischer
39 Sekunden Lesedauer

„Ein Drittel der jungen Männer in Deutschland hält Gewalt an Frauen für akzeptabel.“ Das hatte im Sommer 2023 eine repräsentative Umfrage von Plan International herausgefunden. Die Ergebnisse gingen durch die Medien, und sie stießen teilweise auf viel Kritik. Zu Recht? Man könnte jetzt sagen: „Aber da haben doch nur ein paar Tausend Leute mitgemacht, wie soll das denn auf alle Menschen in Deutschland übertragbar sein?“ Oder: „Kann das wirklich stimmen? Das klingt schon sehr extrem.“ Was ist dran an der Kritik? Schließlich gibt die Studie ja an, repräsentativ zu sein.

Wann eine Studie repräsentativ ist, was das genau bedeutet und worauf man achten sollte, wenn es um Studien geht, erfahren Sie auf der Wissens-​Seite der Rems-​Zeitung am Dienstag.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2457 Aufrufe
157 Wörter
203 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/10/31/wissen-worauf-man-bei-umfragen-achten-sollte/