Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Literaturtage in Gmünd: Hört die Politik den Bürger noch?

Foto: Astavi

Gmünds OB Richard Arnold appellierte zum Tag der Deutschen Einheit an die Stadtgemeinschaft zur Lösung der aktuellen Probleme. Schriftsteller Bernhard Schlink erläuterte den Prozess der deutschen Einheit und beleuchtete die noch immer spürbaren Unterschiede zwischen Ost und West.

Mittwoch, 04. Oktober 2023
Benjamin Richter
56 Sekunden Lesedauer

„Der Tag der Deutschen Einheit steht für Mut, für die Sehnsucht nach Freiheit, für Aufbruch und Solidarität“, bilanzierte Oberbürgermeister Richard Arnold am Dienstag im fast voll besetzten großen Predigersaal.
An diesem Tag spüre man ein Gefühl der Überforderung und Überlastung: Noch nie hätten so viele Bürger das Vertrauen in die Regierung verloren. Migrationsströme werde es auch in zehn Jahren noch geben, aber man müsse Lösungen finden, mit denen man leben könne.
Gmünd habe derzeit 1289 Ukrainer dezentral untergebracht, dies sei eine große Leistung der Stadtgemeinschaft. Aber nun habe sich eine gesamtgesellschaftliche Erschöpfung breit gemacht und viele würden denken, in der Politik werde der Bürger nicht mehr gehört oder verstanden.
Und da diese Veranstaltung im Rahmen der Landesliteraturwochen stattfand, betonte der OB, dass gerade Kunst und Kultur die Elemente seien, die die Gesellschaft zusammenhalten und in solchen Zeiten unheimlich wichtig seien.

Wie die politischen Strukturen der BRD bereits in den letzten Monaten der DDR auf die neuen Bundesländer übertragen wurden und wie Schlink die Stärke der AfD im Osten — und in Baden-​Württemberg — erklärte, lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom Donnerstag. Die ganze Ausgabe ist auch digital erhältlich, im iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2306 Aufrufe
226 Wörter
64 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/10/4/literaturtage-in-gmuend-hoert-die-politik-den-buerger-noch/