Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Der Faschingspräsident Eberhard Kucher

Foto: gbr

Das Warten hat ein Ende, auf dieses Schnapszahl-​Datum haben die Närrinnen und Narren seit dem Aschermittwoch hingefiebert. An diesem Samstag beginnt wie jedes Jahr am 11.11. um 11.11 Uhr die neue Faschingssaison – in Schwäbisch Gmünd abends mit dem regionalen Guggentreff. Groß ist die Vorfreude beim Präsidenten der Gmender Fasnet und damit bei Eberhard Kucher, der aber nicht nur dieses Ehrenamt begeistert ausübt.

Samstag, 11. November 2023
Alex Vogt
52 Sekunden Lesedauer

„Endlich geht es wieder los“, strahlt Eberhard Kucher, angesprochen auf den Faschingsauftakt. Dieser Tag hat seit Jahrzehnten für ihn eine ganz besondere Bedeutung. Für den Präsidenten des eingetragenen Vereins Gmender Fasnet ist es einer von gleich mehreren Highlight-​Tagen während des Faschings.
Wobei es für ihn und die anderen Verantwortlichen der Gmender Fasnet nicht nur an diesem 11. November gilt. Denn: „Wie sagt man immer so schön: Nach dem Fasching ist vor dem Fasching. Wir beginnen zwei Wochen nach dem Aschermittwoch schon wieder mit den Vorbereitungen für die nächste Saison, sind damit eigentlich das ganze Jahr über beschäftigt“, erklärt der 63-​Jährige. Weil im Hintergrund eben einiges organisiert werden muss in der Faschingshochburg Schwäbisch Gmünd.

Seit wann Eberhard Kucher beim Fasching in Schwäbisch Gmünd aktiv dabei ist und wie er sich abseits der fünften Jahreszeit ehrenamtlich engagiert, lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 11. November.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3971 Aufrufe
208 Wörter
191 Tage 23 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/11/11/der-faschingspraesident-eberhard-kucher/