Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Erhalt der ehemaligen Synagoge in Gmünd „nötig, aber teuer“

Foto: gbr

Die ehemalige Synagoge in der Imhofstraße 9 ist baufällig. Sie zu retten, würde einiges an Geld kosten — und das bei angespannter Haushaltslage. Trotzdem sind Gmünder Gemeinderäte der Meinung, dass diese Investition zwar teuer, aber nötig ist.

Donnerstag, 23. November 2023
Gerold Bauer
23 Sekunden Lesedauer

Zum derzeitigen Stand der Dinge informierten Sandra Bosch und Robert Dinser am Mittwoch im Klima-​, Umwelt-​, Energie– und Bauausschuss/​Betriebsausschuss für Stadtent-​wässerung. Das Gebäude in der Imhofstraße 9 stammt aus dem 13. Jahrhundert und wurde wohl bis zur Vertreibung der Juden aus Schwäbisch Gmünd 1521 als Synagoge genutzt.

(mehr dazu in der RZ-​Ausgabe vom 23. November)

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3905 Aufrufe
93 Wörter
95 Tage 11 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/11/23/erhalt-der-ehemaligen-synagoge-in-gmuend-noetig-aber-teuer/