Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Ostalb: „Sahnehäubchen“ auf der Landschaft und Unfälle wegen Schneeglätte

Fotos: gbr

Wie verzaubert sah am Sonntagmorgen an vielen Stellen die Landschaft der Ostalb aus, nachdem sich über Nacht ein „Sahnehäubchen“ aus Neuschnee auf den Wiesen, Feldern und Dächern niedergelassen hatte. Allerdings gab es den Schneebelag auch auf den Fahrbahnen. Auf der A 7 führte dies im Bereich des Ostalbkreises zu mehreren Unfällen.

Sonntag, 26. November 2023
Gerold Bauer
28 Sekunden Lesedauer

Um 21 Uhr zum Beispiel kam am Samstag ein 26-​Jähriger in Fahrtrichtung Ulm, zwischen der Anschlussstelle Aalen /​Westhausen und dem Agnesburgtunnel, mit seinem Auto ins Schleudern und prallte gegen die Mittelleitplanke. Es entstand dabei ein Sachschaden von etwa 40 000 Euro. Eine gute Stunde später schleuderte ein 20-​jähriger VW-​Fahrer auf Höhe Aalen– Oberkochen ebenfalls gegen die Leitplanke.




14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4703 Aufrufe
112 Wörter
92 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/11/26/ostalb-sahnehaeubchen-auf-der-landschaft-und-unfaelle-wegen-schneeglaette/