Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Alleinerziehend und Auszubildende: Das AITA-​Projekt der a.l.s.o. e.V.

Foto: fleisa

Ein Kind großziehen und gleichzeitig eine Ausbildung machen – das sind zwei Vollzeitjobs auf einmal. Eine fast unmögliche Zeitjonglage. Das Teilzeitausbildungs-​Projekt der a.l.s.o. e.V. soll diesen Spagat erleichtern. Am Montag sah sich Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-​Kraut das Projekt an.

Dienstag, 28. November 2023
Sarah Fleischer
1 Minute 6 Sekunden Lesedauer

Als Zharkynai Boga 2021 vom „AITA“-Programm erfuhr, tat sich für sie eine neue Welt auf. Jetzt, zwei Jahre später, hat sie ihre Ausbildung zur Erzieherin mit Schwerpunkt auf Jugend– und Heimerziehung begonnen. Vier Stunden Arbeit pro Woche, dazu zwei volle Schultage am St. Loreto. „Zeitlich passt das einfach perfekt. Ich habe genug Zeit zum Arbeiten, fürs Lernen und für meinen Sohn“, sagt die 34-​Jährige und blickt zu dem kleinen Jungen, der im Kinderbetreuungsraum der a.l.s.o. e.V. spielt. Denn eine zweite Person, die sich um das Kind kümmert, einen Partner oder ihre Eltern, hat sie nicht. „Ich bin ganz alleine.“
So wie ihr geht es rund 3 Millionen Müttern deutschlandweit. In dieser Situation eine Ausbildung zu machen, die meist schlecht oder gar nicht bezahlt, aber trotzdem sehr zeitaufwändig ist, stellt eine große Herausforderung dar. „Wir wollen diesen Müttern eine Chance geben, sich beruflich zu verwirklichen“, sagt Martien de Broekert, die sich gemeinsam mit Ann-​Katrin Lauer bei der a.l.s.o. um das Projekt „Alleinerziehende in Teilzeitausbildung“, kurz AITA, kümmert.
Am Montag besuchte Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-​Kraut die a.l.s.o., um sich ebenfalls einen Eindruck von dem Projekt zu verschaffen.

Was die Ministerin zu dem Projekt sagt, wie eine Teilzeitausbildung überhaupt funktionert und was Boga an daran am meisten schätzt, lesen sie am Dienstag in der Rems-​Zeitung. Die ist auch als digitale Ausgabe am iKiosk erhältlich.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2331 Aufrufe
267 Wörter
91 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/11/28/alleinerziehend-und-auszubildende-das-aita-projekt-der-also-ev/