Der finale Schritt: TV Wetzgau hofft auf Gold

Sport

Foto: Stoppany

Die Bundesliga-​Kunstturner des TV Schwäbisch Gmünd-​Wetzgau haben die Chance, den zweiten deutschen Meistertitel in der Geschichte des Vereins einzufahren. Am Samstag, 14 Uhr, in Neu-​Ulm trifft der TVW im großen Finale auf die favorisierte KTV Straubenhardt.

Mittwoch, 29. November 2023
Alex Vogt
48 Sekunden Lesedauer

2013, rechtzeitig zum 60. Geburtstag seines Cheftrainers Paul Schneider, ist dem TV Wetzgau erstmals der Sprung nach ganz oben auf das höchste Treppchen gelungen. Jetzt, zehn Jahre später und zum nächsten „Runden“ des Trainers, soll es wieder soweit sein. Im Finale um Gold steht den Wetzgauern allerdings eine ganz harte Nuss bevor: die KTV Straubenhardt wartet in der Ratiopharm-​Arena in Neu-​Ulm mit einer wahren Starbesetzung auf. Doch auch das TVW-​Ensemble braucht sich vor niemandem zu ver​stecken​.In bester Besetzung werden beide Teams am Samstag agieren. Beim TV Wetzgau heißt das, dass sich auf der Ausländerposition der US-​Amerikaner Yul Moldauer und der Kubaner Manrique Larduet Bicet (auf dem Bild) die Geräte teilen werden: „Wir sind froh, sie beide an Bord zu haben. Beide sind in einer brillanten Verfassung“, sagt Schneider.
Wie sich Paul Schneider außerdem zu diesem anstehenden großen Finale und zur gegnerischen KTV Straubenhardt äußert, lesen Sie im TVW-​Vorbericht in der Rems-​Zeitung vom 30. November.