Sparkassenstiftung vergibt Handwerkerpreis

Ostalb

Foto: ksk

Beim 22. Handwerkerpreis wurden insgesamt 16 Meister und Kammersieger im Leistungswettbewerb der Gesellen für ihre hervorragenden Abschlüsse ausgezeichnet. Neben einer Urkunde und Preisgeldern zwischen 100 und 500 Euro erhielten sie eine Medaille mit dem „Ostalb-​Oscar“ aus den Händen von Landrat Dr. Joachim Bläse und Sparkassenchef Markus Frei.

Mittwoch, 29. November 2023
Sarah Fleischer
44 Sekunden Lesedauer

In seiner Eröffnungsrede erläuterte Bläse in seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender der Sparkassenstiftung Ostalb den Gästen die Zielsetzung der Stiftung, herausragende Leistungen in der Region zu fördern und zu würdigen. Er lobte die Gesellen für ihre großartigen Abschlüsse und würdigte die hervorragenden Meisterabsolventen. Gleichzeitig betonte er, dass unsere Gesellschaft ohne innovationsfreudige und leistungsstarke Handwerksbetriebe ärmer wäre und spürbar an Leistungskraft verlieren würde: „Ohne Handwerk läuft in keinem Bereich der deutschen Wirtschaft etwas.“
Höhepunkt des Abends war das Podiumsgespräch, bei dem drei junge Preisträger, stellvertretend für alle Geehrten, im Mittelpunkt standen. Gemeinsam mit Bläse, Frei und Kreishandwerksmeisterin Katja Maier sprach man über persönliche Werdegänge, die Motivation im Handwerk zu arbeiten und attraktive Perspektiven und Karrieremöglichkeiten.
Die Namen aller Geehrten finden Sie am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.