Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

„Queer Film Festival“: Eine Premiere für Schwäbisch Gmünd

Foto: gbr

Drei Tage stehen im „Brazil“ Menschen im Fokus, die wegen ihrer sexuellen Orientierung oder ihrer Lebensentwürfe mit Ausgrenzung, Verfolgung und sogar mit der Todesstrafe rechnen müssen.

Freitag, 03. November 2023
Gerold Bauer
27 Sekunden Lesedauer

Es ist eine echte Premiere für das Brazil-​Kino (KKF) und die Stadt: Vom 2. bis zum 4. November flimmert im Hirschgässle das erste Gmünder „Queer Film Festival“ über die Leinwand des Programmkinos. Die dabei gezeigten Filme erzählen Lebensgeschichten aus ganz verschiedenen Teilen der Welt, die alle eines gemeinsam habe: Im Mittelpunkt der Handlung stehen Menschen, bei denen Erscheinungsbild, Selbstwahrnehmung und sexuelle Orientierung vom klassischen Familien-​Modell aus Mann, Frau und Kindern abweicht.

Lesen Sie am 3. November in der Rems-​Zeitung mehr über diese Veranstaltung!

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2325 Aufrufe
110 Wörter
197 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/11/3/queer-film-festival-eine-premiere-fuer-schwaebisch-gmuend/