Wissen: So funktioniert die Krankschreibung per Telefon

Ostalb

Symbol-Bild: Dieter Schütz / pixelio.de

Die telefonische Krankmeldung kommt zurück: Am 7. Dezember soll die Regelung dauerhaft eingeführt werden. Was darüber schon bekannt ist.

Donnerstag, 30. November 2023
Sarah Fleischer
43 Sekunden Lesedauer

Wer derzeit hustet und schnupft, tut dies nicht allein: Nach Angaben des Robert Koch-​Instituts (RKI) verbrei– ten sich Erkältungs– und Coronaviren in Deutschland gerade sehr rasch. So gab es Mitte November rund 8700 Atemwegsinfekte pro 100.000 Menschen. Viele Ärztinnen und Ärzte würden ihre Patientinnen und Patienten daher am Telefon krankschreiben – um lange Wartezeiten in den Praxen zu verhindern. Bis Ende Januar sollten im Gemeinsamen Bundesausschuss (G-​BA) dazu Regeln erarbeitet werden. Nun soll darüber schon in einer Plenarsitzung am 7. Dezember beraten werden, wie eine Sprecherin sagte. Die Regelung greife dann ab dem selben Tag. Angesichts der steigenden Infektionszahlen hatte unter anderem der Hausärzteverband für eine schnelle Wiedereinführung der telefonischen Krankschreibung plädiert. Dass dies noch nicht geschehen sei, sei „überhaupt nicht nachvollziehbar“, sagte der Verbandsvorsitzende Markus Beier dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Auf der Wissens-​Seite am Donnerstag finden Sie die wichtigsten Fakten rund um die telefonische Krankschreibung. Natürlich nur in Ihrer Rems-​Zeitung.