Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Wissen: Kommt ein Medikament gegen Brustkrebs?

Symbol-​Foto: angieconscious /​pix​e​lio​.de

In Großbritannien ist ein Medikament, das Brustkrebs vorbeugen soll, zugelassen. Was gilt für Deutschland?

Donnerstag, 09. November 2023
Sarah Fleischer
28 Sekunden Lesedauer

Etwa 290.000 Frauen in Großbritannien könnten künftig vorbeugend ein Medikament gegen Brustkrebs nehmen. Zielgruppe für das Medikament namens Anastrozol seien Frauen nach den Wechseljahren, bei denen ein mittleres oder hohes Brustkrebsrisiko angenommen wird, teilte der britische Gesundheitsdienst NHS mit. Wissenschaftler hätten herausgefunden, dass Anastrozol nicht nur zur Behandlung von Brustkrebs, sondern auch zur Vorbeugung gegen die Krankheit diene.
Auch in Deutschland erkranken jährlich rund 70.000 Personen an Brustkrebs, der allergrößte Teil davon Frauen.

Ob Patientinnen hierzulande auch auf eine Zulassung hoffen können und was das Deutsche Krebsforschunsgzentrum dazu sagt, lesen Sie am Donnerstag auf der Wissens-​Seite der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2172 Aufrufe
115 Wörter
191 Tage 17 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/11/9/wissen-kommt-ein-medikament-gegen-brustkrebs/