Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Mutlangen

Krippenausstellung in Mutlangen

Foto: dw

Im katholischen Gemeindehaus in Mutlangen waren am Samstag und Sonntag über zwanzig Krippen aus Privathaushalten ausgestellt. Alte und neue Exemplare aus verschiedenen Regionen in unterschiedlichen Größen konnten bestaunt werden.

Montag, 11. Dezember 2023
Sarah Fleischer
45 Sekunden Lesedauer

Zum achten Mal trennten sich die Besitzer für kurze Zeit von ihren Kunstwerken, denn jede einzelne Krippe ist ein besonderer Schatz. Deshalb dankte Organisatorin Christina Heber in ihrer Begrüßung den Ausstellerinnen und Ausstellern für ihre Leihgaben. Nach fünf Jahren Unterbrechung gebe es jetzt wieder eine Krippenausstellung, erzählte Heber.
„Zur Ruhe kommen“ – das wünschte Bürgermeisterin Stephanie Eßwein den Gästen beim Betrachten der Krippen. Seit ihrer Kindheit liebe auch sie die Krippe, die sie von klein auf kenne. Eßwein dankte Christina Heber und Gertrud Vogel stellvertretend für das ganze Team für die Mühe und das Engagement und auch allen Ausstellern: „Danke, dass sie uns an der Freude über ihre Krippen teilhaben lassen.“ Pfarrer Matthias Frank fragte in die Runde: „Werden wir nicht alle wieder zum Kind, wenn wir diese Krippen sehen?“

Was für Krippen zu sehen waren und woher sie stammen, steht in der Montagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2941 Aufrufe
180 Wörter
77 Tage 5 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/12/11/krippenausstellung-in-mutlangen/