Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Schwimmen: SVG-​Frauen verpassen Aufstieg, Männer steigen dagegen ab

Foto: SVG

Bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften Schwimmen (DMS) in der 2. Bundesliga Süd im Westbad Freiburg fehlte den beiden Gmünder Teams ein kleines Quäntchen zum vollkommenen Glück. Die Frauen belegten als Aufsteiger nach einem engen Kopf-​an-​Kopf-​Rennen mit wechselnden Führungen gegenüber dem SV Cannstatt den zweiten Platz. 21 126 Punkte standen nach 68 Rennen auf dem Konto des SV Cannstatt, 20 977 Punkte sammelte der SV Gmünd ein.

Sonntag, 17. Dezember 2023
Thomas Ringhofer
57 Sekunden Lesedauer

In den 2. Bundesligen Nord und West war nur der Nordmeister Wasserfreunde 98 Hannover (21 068) um die Winzigkeit von 71 Zähler besser. Nur zwei Mannschaften steigen Liga übergreifend auf – Cannstatt und Hannover.

„Wir haben mehr Punkte als im Vorjahr gesammelt, stellten mehrere Vereinsrekorde auf und erzielten viele Bestzeiten – deshalb dürfen wir auf Rang drei in allen drei 2. Bundesligen stolz sein“, zog SVG-​Trainer Björn Koch Bilanz, „aber natürlich wären wir gerne in die 1. Bundesliga aufgestiegen“.

Auch die Gmünder Männer haderten am Ende. Zum großen Ziel Klassenerhalt in der 2. Bundesliga Süd hätten 76 Punkte mehr gereicht. So war der TV Wetzlar (18 248) eben auf Platz zehn knapp besser als der SVG, der es auf 18 173 Punkte brachte und damit Platz elf belegte. Der TV Gelnhausen (17.014) auf Rang zwölf lag deutlich zurück. In den 2. Bundesligen Nord und West waren acht Mannschaften schlechter als die Gmünder. Das ändert aber am Abstieg in die Oberliga Baden-​Württemberg nichts.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2147 Aufrufe
228 Wörter
74 Tage 4 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/12/17/schwimmen-svg-frauen-verpassen-aufstieg-maenner-steigen-dagegen-ab/