Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Weihnachtliches Glitzern unterm Rosenstein beim Lauschaer Kugelmarkt

Fotos: dw

Zauberhafte Exportschlager schickte die thüringische Glasbläserstadt Lauscha in ihre Partnerstadt Heubach. Mundgeblasene und handdekorierte Christbaumkugeln stehen im Mittelpunkt des Kugelmarktes, der den Besuchern aber auch noch vieles andere zu bieten hat. Zum Beispiel den Besuch der Glasprinzessin aus Lauscha.

Montag, 18. Dezember 2023
Gerold Bauer
29 Sekunden Lesedauer

In Vertretung von Bürgermeister Dr. Joy Alemazung eröffnete stellvertretender Bürgermeister Martin Kelbaß diesen besonderen Markt zwischen Schloss, Langhaus und Silberwarenfabrik. Seit 1999 gebe es die Partnerschaft zwischen den Städten – und längst habe die Glasbläserkunst auf dem beliebten Markt ihren Stellenwert und sei weit über Heubach hinaus bekannt. „Im nächsten Jahr feiern wir 25-​jähriges Jubiläum“, kündigte Martin Kelbaß an .

Was bei dieser Veranstaltung so alles geboten wurde, lesen Sie am 18. Dezember in der Rems-​Zeitung!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4658 Aufrufe
117 Wörter
69 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/12/18/weihnachtliches-glitzern-unterm-rosenstein-beim-lauschaer-kugelmarkt/