Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Im Wärmenetz nehmen die Kosten und die Fragen zu

Foto: picture alliance /​SZ Photo | Florian Peljak

Steigende Heizkosten im Bereich des bestehenden Wärmenetzes Bettringen-​Nordwest, dazu die Frage, wer ein Wärmenetz überhaupt bauen könnte: Nur ein paar der Fragen, die noch ungeklärt sind. Die Stadtwerke haben der Rems-​Zeitung Antworten geliefert.

Dienstag, 19. Dezember 2023
Jürgen Widmer
1 Minute 7 Sekunden Lesedauer

Am Mittwoch, 20. Dezember, steht um 16 Uhr im CCS die letzte Sitzung des Gemeinderats in diesem Jahr an. Dabei geht es auch um die bereits in den Teilorten ausgiebig und durchaus auch kontrovers diskutierte Wärmeplanung. Schon in der Vorlage stellt die Verwaltung fest: Die Kommunale Wärmeplanung ist eine flächendeckende Studie zur Wärmeversorgung und keine Detailplanung, die für eine Bewertung der Wirtschaftlichkeit sowie Tauglichkeit eines Wärmenetzes notwendig wäre.
Eine vertiefte Planung in Form von Machbarkeitsstudien soll für einige Teilgebiete in den nächsten fünf Jahren begonnen werden. Davon betroffen sind die Stadtteile Bettringen, Rechberg, Bargau, Weiler sowie die Innenstadt. In Bettringen läuft bereits eine vertiefende Untersuchung im Rahmen einer konkreten Wärmenetzplanung. Zudem erscheint es der Verwaltung sinnvoller, auf das jeweilige Quartier zugeschnittene Untersuchungen zu unternehmen, die im zeitlichen Zusammenhang mit der Umsetzung erfolgen, da eine Machbarkeitsstudie nur eine Momentaufnahme darstellt und sonst wieder veraltet.
Gleichzeitig sind noch weitere Fragen offen. So beklagen sich Stadtwerke Kunden in Bettringen im Bereich des Wärmenetzes Bettringen-​Nordwest über saftige Preissteigerungen und suchen nach Ausstiegsmöglichkeiten. Auch die Frage, wer eigentlich das Wärmenetz baut, ist noch nicht geklärt. Die Rems-​Zeitung hat dazu bei den Stadtwerken Schwäbisch Gmünd nachgefragt. Pressesprecherin Corinna Lutz hat geantwortet.

Was Sie dazu sagt, dass angeblich im Bereich des Wärmenetzes Bettringen Nord-​West die Preise für die Verbraucher hochschnellen, ob es wirklich hohe Energieverluste im Netz gibt und ob man aus einem Wärmenetz auch wieder aussteigen kann, steht in der Mittwochsausgabe der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2732 Aufrufe
271 Wörter
67 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/12/19/im-waermenetz-nehmen-die-kosten-und-die-fragen-zu/