Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Doppeltes Pech für Schwimmverein Gmünd

Foto: svg

Bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen in der 2. Bundesliga Süd in Freiburg verpassen die Frauen des Schwimmvereins Gmünd den Aufstieg. Die Gmünder Männer können den Abstieg in die Oberliga nicht vermeiden.

Mittwoch, 20. Dezember 2023
Benjamin Richter
1 Minute 13 Sekunden Lesedauer

„Schade, schade, schade!“ So kommentierte der Vorsitzende des Schwimmvereins Gmünd, Roland Wendel, im ersten Moment das doppelte Pech des SVG bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften Schwimmen (DMS) in der 2. Bundesliga Süd im Westbad Freiburg, nachdem sowohl das Frauenteam als auch die Männermannschaft ihre Ziele hauchdünn nicht erreicht hatten.
71 Punkte, das sind bei 34 Rennen umgerechnet keine 1,5 Sekunden, fehlten den Gmünder Damen zum Aufstieg in die 1. Bundesliga. Auch die SVG-​Herren haderten zunächst, weil 76 Punkte mehr vermeintlich den Klassenerhalt bedeutet hätten. Da aber der SV Nikar Heidelberg aus der 1. Bundesliga in die 2. Bundesliga Süd abgestiegen ist, hätte auch Platz neun den Abstieg in die Oberliga Baden-​Württemberg zur Folge gehabt.
Deshalb wandelte sich die Enttäuschung nach einer ersten sachlichen Analyse in Zufriedenheit: „Schön ist, dass die Damen Süddeutscher Vizemeister wurden und einmal mehr unsere mannschaftliche Stärke dargestellt wurde“, sagte Wendel, der gleichzeitig aber den Finger deutlich in die „Wunde“ des Schwimmvereins Gmünd legte: „Einmal mehr kann man aus den Ergebnissen der DMS ablesen, dass die vorhandene Infrastruktur am Ende bei gleichstarken Mannschaften den Ausschlag gibt.“
„Wir sind der einzige Erst– und Zweitligaklub in der Bundesrepublik, der kein 50-​Meter-​Trainingsbecken hat. Deshalb müssen wir ob der ungleichen Verhältnisse mit Demut feststellen, dass es eben nicht besser ging. Schön wäre es für kommende Gmünder Schwimm-​Generationen aber, wenn diese endlich eine 50-​Meter-​Bahn zum Training bekommen würden, um dieses jahrzehntelange Handicap zu beseitigen.“

Was SVG-​Trainer Björn Koch jetzt fordert und wie die Wettkämpfe im Einzelnen abgelaufen sind, erfahren Sie in der Rems-​Zeitung vom 20. Dezember. Die ganze Ausgabe ist auch online erhältlich, im iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4360 Aufrufe
295 Wörter
67 Tage 23 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/12/20/doppeltes-pech-fuer-schwimmverein-gmuend/