Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Anrührendes Krippenspiel im Gmünder Münster

Foto: astavi

Das Ereignis von Bethlehem stand im Mittelpunkt des Krippenspiels am Heiligen Abend im Heilig-​Kreuz-​Münster. 47 Münsterspatzen hatten das Stück einstudiert, mit dem die Besucherinnen und Besucher das Kommen von Jesus Christus miterleben durften – und auch einen Dialog unter Haustieren.

Mittwoch, 27. Dezember 2023
Franz Graser
1 Minute 14 Sekunden Lesedauer

Das Krippenspiel, einstudiert von 47 „Münsterspatzen“, begleitet von Andrea Beck und Karin Wiedmann und musikalisch Unterstützt von Organist Stefan Beck, ist ein voller Erfolg gewesen. Das Spiel entführte die Anwesenden in die Zeit der Geburt Jesu Christi. In dem Stück wurde die Weihnachtsgeschichte anschaulich dargestellt.

Sechs in Weiß gekleidete Engel stimmten die Anwesenden im vollbesetzten und festlich geschmückten Münster auf große und schwierige Aufgaben ein und „flogen“ nach Bethlehem. Dort beobachteten sie die Gegend und lauschten einem Dialog der Haustiere. Es sei so hell draußen, obwohl es Nacht sei, sagte eines der Tiere. „Das hat ein Stern verursacht, der früher nicht da gewesen war. Es passierte irgendwas Besonderes!“, antwortete ein anderes.

Danach traten Maria und Josef auf. Die beiden versuchten, in einer Herberge eine Bleibe zu finden, doch der Wirt enttäuschte sie. Sie mussten weiterziehen, obwohl sie schon über 100 Kilometer gelaufen waren – auf felsigen Wegen waren sie schon länger als eine Woche unterwegs.

Auch beim nächsten Wirt hatten sie kein Glück. Er konnte ihnen nur anbieten, im Stall bei Ochs und Esel zu übernachten. Maria und Josef nahmen dieses Angebot dankend an.: „Besser ein Dach über dem Kopf, als ungeschützt im Freien zu lagern“.

Viele „Münsterspatzen“ stellten sich im Hintergrund auf und verkündeten den Hirten in der Nähe die große Freude. Der Engel Gabriel gab die Botschaft weiter: „Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkünde euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids.“

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2227 Aufrufe
296 Wörter
60 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/12/27/anruehrendes-krippenspiel-im-gmuender-muenster/