Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Erdbeben-​Hilfe: Das wird in Antakya dringend gebraucht

Foto: privat

Die Gmünder Hilfsaktion für die vom Erdbeben verwüstete Stadt Antakya tritt mit einem gezielten Spendenaufruf in eine zweite Phase. Das wird nun gebraucht.

Sonntag, 12. Februar 2023
Thorsten Vaas
53 Sekunden Lesedauer

Am Wochenende wurde in Absprache mit den Kontakten in Antakya die Liste dringend benötigter Hilfsgüter aktualisiert. Mitorganisator Bilal Dincel bittet darum, in der zentralen Sammelstelle in der Weststadt vorerst keine Kleiderspenden mehr abzuliefern. Erfreulicherweise seien bereits sehr große Mengen davon gespendet worden.

Was wird konkret gebraucht?

Schlafsäcke,
Bettdecken,
Zelte,
Stromerzeuger,
Heizstrahler,
haltbare Baby-​/​Kindernahrung und
Hygieneartikel.

Es wird darum gebeten, möglichst nur neuwertige Hilfsgüter zur Verfügung zu stellen. Die Sachspenden können im Logistikzentrum der Gmünder Hilfsaktion in einer für diesen Zweck leergeräumten Industriehalle in der Eutighofer Straße 144 (Firma IDS) abgegeben werden. Bitte den Eingang ganz am Ende der Straße (neben Musikerheim der Stadtjugendkapelle) nutzen, wo man auch direkt mit dem Pkw oder Lkw zum Aus– und Abladen vorfahren kann.

Die Sammelstelle ist täglich von 8 bis 17 Uhr geöffnet. Wenn Hilfe fürs Abladen benötigt wird, wie etwa Gabelstapler, einfach bei den Helferinnen und Helfer in der Halle Bescheid sagen. Weiterhin dringend benötigt werden auch Geldspenden auf das Erdbeben-​Sonderkonto des DRK-​Kreisvervbands Schwäbisch Gmünd:

IBAN: DE 7461 4901 50 1023 222 000 BIC: GENODES1AAV VR-​Bank Ostalb eG
Verwendungszweck: „Spende Erdbeben“

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4840 Aufrufe
214 Wörter
432 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 432 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2023/2/12/erdbeben-hilfe-das-wird-in-antakya-dringend-gebraucht/