Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

TSB Gmünd: Bittere Heimniederlage gegen Weinsberg

Foto: Astavi

Mit zu vielen Fehlwürfen bringt sich der TSB um den verdienten Lohn und gerät durch die 30:31 (13:15)-Heimniederlage gegen Weinsberg in der Handball-​Oberliga zunehmend in Bedrängnis. Tom Abt vergab mit einem Siebenmeter in der Schlussminute den möglichen Punktgewinn.

Sonntag, 19. Februar 2023
Alex Vogt
53 Sekunden Lesedauer

Es hatte etwas von einem Déjà-​vu, was die TSBler am späten Samstagabend erlebten. Gerade vor einer Woche hatte Nicola Rascher sein Team mit einem verwandelten Strafwurf wenige Sekunden vor Schluss zum 31:31-Remis beim Spitzenteam TSG Söflingen geworfen. Gegen den abstiegsbedrohten TSV Weinsberg hätte Tom Abt nun auf die gleiche Weise das exakt gleiche Ergebnis erzielen können – doch der 20-​Jährige zeigte Nerven, weshalb die Gmünder das zweite Heimspiel in Folge gegen einen Abstiegskandidaten verloren und nun selbst wieder nach hinten blicken müssen.

Dennoch gab es anschließend keine Spur von Kritik am tragischen Helden, der die Gmünder zuvor mit sieben Toren fast zum Sieg getragen hätte. „Wir können ihm überhaupt keinen Vorwurf machen“, litt Rascher mit. Doch warum hatte der Kapitän nicht erneut die Verantwortung in der entscheidenden Aktion übernommen? „Letzte Woche ging das noch gut. Doch warum soll ich hingehen, wenn Tom gerade einen Lauf hat?“

Wie das komplette Spiel verlief und was die Beteiligten nach dem Schlusspfiff sagten, lesen Sie in den Berichten von Nico Schoch in der Montagsausgabe der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2184 Aufrufe
215 Wörter
370 Tage 13 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 370 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2023/2/19/tsb-gmuend-bittere-heimniederlage-gegen-weinsberg/