Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Eis-​Arena Gmünd — eine Halbzeitbilanz

Foto: jtw

Rund ein Drittel weniger Besucher zählte die Eisbahn vorm Gmünder Rathaus in den ersten knapp vier Wochen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Tourismus und Marketing GmbH macht dafür vor allem das bislang durchwachsene Wetter verantwortlich.

Donnerstag, 02. Februar 2023
Thorsten Vaas
46 Sekunden Lesedauer

So warm wie noch nie seit Beginn der Wetteraufzeichnungen zeigte sich im noch jungen Jahr 2023 die erste Januarhälfte. Mit dem bislang verhaltenen Besucherinteresse an der Stadtwerke Eis-​Arena auf dem Gmünder Marktplatz habe das jedoch nichts zu tun, sagt Robert Frank von der Tourismus und Marketing GmbH. „Ob es draußen minus fünf oder plus zehn Grad sind, hat auf unsere Besucherzahlen keine großen Auswirkungen“, hat er beobachtet. Der Niederschlag spiele dagegen sehr wohl eine Rolle. Und weil es auch der mit den Gmündern im Januar gut meinte, falle die Halbzeitbilanz der noch bis 26. Februar laufenden Eis-​Arena in diesem Winter ziemlich mau aus: 3275 kleine und große Gäste begrüßte das Eisbahn-​Team bis einschließlich 31. Januar. Nach der gleichen Anzahl von Tagen, nämlich 26, waren es im vergangenen Jahr bereits 4400 Besucherinnen und Besucher gewesen – und somit rund ein Drittel mehr.

Mehr dazu lesen Sie am Freitag in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1766 Aufrufe
186 Wörter
445 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 445 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2023/2/2/eis-arena-gmuend---eine-halbzeitbilanz/