Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Talkreihe „Zur Sache!“: Erlös geht an Hoffnungshäuser

Foto: Ralph F. Wild

Die WWG Autowelt und die Villa Hirzel spenden 4000 Euro aus der Talkreihe „Zur Sache!“ an die Schwäbisch Gmünder Hoffnungshäuser. In den sechs Häusern im Gmünder Taubental leben Geflüchtete, Einheimische und Senioren zusammen.

Montag, 20. Februar 2023
Franz Graser
1 Minute 38 Sekunden Lesedauer

In den Schwäbisch Gmünder Hoffnungshäusern herrscht Aufbruchstimmung: Der Frühling soll für die Bewohner einen eigenen Gemüsegarten und eine Grillstelle bringen. Dieses Ziel ist jetzt ein großes Stück näher gerückt, denn die WWG Autowelt und die Villa Hirzel spendeten die Einnahmen aus der Talkreihe „Zur Sache!“, die von der Rems-​Zeitung präsentiert wird, an die Leiter der Häuser im Taubental. WWG-​Autowelt-​Geschäftsführer Jürgen Eberle und Villa-​Hirzel-​Inhaber Sridevan Sriskandarajah überreichten einen Scheck in Höhe von 4000 Euro an Denise und Martin Schechinger.

Die Gäste waren, nach dem Restart, gewohnt hochkarätig: Die WWG Autowelt und die Villa Hirzel konnten mit Freiherr Rüdiger von Fritsch und Professor Dr. Norbert Lammert zwei politische Schwergewichte auf der Bühne präsentieren.

Ebenso herausragend agierte der neue Moderator Norbert König, dem „Zur Sache!“ nach nur zwei Veranstaltungen „schon ans Herz gewachsen“ ist. Kein Wunder also, dass der runde Salon der Villa Hirzel bis auf den letzten Platz gefüllt war. Die Gäste waren begeistert, da sie bei den Fragerunden an die Gäste wie gewohnt mit einbezogen wurden.

Zur Sache!“ wird seit dem Start im Jahr 2015 als Charity-​Veranstaltung ausgerichtet. Schon viele soziale Einrichtungen wurden durch die WWG Autowelt und die Villa Hirzel mit Spenden bedacht. Für die aktuellen Ausgaben der Reihe wurden die Schwäbisch Gmünder Hoffnungshäuser ausgewählt.

Denise und Martin Schechinger, die die Gmünder Häuser leiten, freuten sich sehr über die Spende: „Wir sind für jeden Euro dankbar. In einem solch großen Domizil, in dem über 100 Menschen gemeinsam leben, steht immer viel an, was es zu erneuern und zu verändern gibt. So wollen wir in diesem Frühling einen Gemüsegarten ebenso realisieren wie eine Grillstelle.“ Genau dafür wird das Geld aus „Zur Sache!“ nun verwendet werden.

Der Talk wird in diesem Jahr weiter fortgesetzt. Kein Geheimnis ist es mehr, dass als nächster Gast der deutsche Skisprungstar Karl Geiger erwartet wird. Jürgen Eberle: „Wir stehen mit ihm und seinem Management in Verbindung, um einen exakten Termin festzulegen. Sobald der Deutsche Skiverband seine eigenen Termine wie Trainingslager und dergleichen eingeplant hat, werden wir damit in die Öffentlichkeit gehen, wann Karl Geiger bei uns sein wird.“ Der Skisprung-​Weltmeister ist seit dem Herbst 2022 Markenbotschafter der WWG Autowelt, zudem kommt seine Frau aus Leinzell.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2956 Aufrufe
393 Wörter
458 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 458 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2023/2/20/talkreihe-zur-sache-erloes-geht-an-hoffnungshaeuser/