Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Gesundheit in Gmünd: Vom Siechenberg zum Stauferklinikum

Foto: hs

Die Rems-​Zeitung startet vor dem Hintergrund der aktuellen Klinikdiskussion mit einer Serie über die historische Entwicklung des Gmünder Krankenhauswesens mit vielen denkwürdigen Episoden.

Samstag, 25. Februar 2023
Benjamin Richter
38 Sekunden Lesedauer

Wohin steuert die Politik das Klinikwesen im Ostalbkreis? Inwieweit steht die ortsnahe Versorgung der Bevölkerung durch das in Mutlangen angestammte Stauferklinikum auf dem Spiel?
50 Jahren nach der Kreisreform beschäftigen diese Fragen die Bürgerinnen und Bürger sehr. Getreu der Weisheit, dass der Mensch nicht für die Zukunft lernen könne, ohne die Vergangenheit zu kennen, bietet die Rems-​Zeitung ihren Leserinnen und Lesern in den nächsten Wochen diese ganz besondere Serie an: In zehn Teilen, die jeweils samstags veröffentlicht werden, wollen wir an die historische Entwicklung des Gmünder Krankenhauswesens erinnern.

Welche tragende Säule der Gmünder Gesundheitsversorgung schon seit dem 13. Jahrhundert besteht und welche kommunalen Kraftanstrengungen die Stauferstadt in den 1950er und 1960er Jahren umtrieben, lesen Sie am Samstag in der Rems-​Zeitung. Erhältlich ist die vollständige Ausgabe auch online im iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4062 Aufrufe
154 Wörter
362 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/2/25/gesundheit-in-gmuend-vom-siechenberg-zum-stauferklinikum/