Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Anna Rupprecht: Gratulation aus der Heimat

Foto: picture alliance/dpa|Daniel Karmann

Nach der gewonnenen WM-​Goldmedaille im Damen-​Teamspringen in Planica richten sowohl die Stadt Schwäbisch Gmünd als auch ihr Heimatverein SC Degenfeld ihre Glückwünsche an die nun zweifache Skisprung-​Weltmeisterin Anna Rupprecht.

Dienstag, 28. Februar 2023
Alex Vogt
41 Sekunden Lesedauer

Anna Rupprecht (Zweite von links auf dem Bild) hat sich bei der Nordischen Ski-​Weltmeisterschaft in Planica bisher in Top-​Form präsentiert. Nach dem neunten Platz im Einzel auf der Normalschanze bewies die Skispringerin vom SC Degenfeld beim Damen-​Teamspringen, dass auf sie Verlass ist – wie schon beim Mixed-​Wettbewerb vor zwei Jahren bei der Heim-​WM in Oberstdorf.
Belohnt wurde die Gmünderin mit ihrer zweiten WM-​Goldmedaille. Groß ist die Freude über diesen Erfolg nicht nur bei der 26-​Jährigen selbst, sondern auch bei der Stadt Schwäbisch Gmünd und dem SC Degenfeld.

Wie sich Klaus Arnholdt vom Amt für Bildung und Sport der Stadt Schwäbisch Gmünd und der SC Degenfeld zu dieser WM-​Goldmedaille von Anna Rupprecht äußern und ob bereits ein Empfang im Gmünder Rathaus geplant ist, lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 28. Februar.


14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2192 Aufrufe
164 Wörter
415 Tage 7 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 415 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2023/2/28/anna-rupprecht-gratulation-aus-der-heimat/