Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Iggingen

Iggingen investiert sieben Millionen Euro für das schnelle Internet

Symbol-​Foto: gbr

Der Gemeinderat in Iggingen hat sich in seiner jüngsten Sitzung mit den sogenannten grauen Flecken befasst. Am Montag, 27. Februar, will die Gemeinde die Bürgerinnen und Bürger umfassend über den geplanten Ausbau informieren.

Mittwoch, 08. Februar 2023
Gerold Bauer
29 Sekunden Lesedauer

Bürgermeister Klemens Stöckle informierte eingangs der Sitzung den Gemeinderat über den kommunalen Breitbandausbau. Bereits 2018 wurde im Rahmen der Landesförderung mit dem Ausbau des Glasfasernetzes begonnen. Diese Maßnahmen seien wichtige Grundlagen für das weitere Vorgehen, ergänzte der Breitbandkoordinator des Ostalbkreises Werner Riek, der über den Glasfaserausbau im Allgemeinen, über die bestehende Infrastruktur sowie die Förderprogramme informierte.

Erfahren Sie am 8. Februar in der Rems-​Zeitung mehr darüber, wie möglichst allen Bürgerinnen und Bürgern in Iggingen der Zugang zur leistungsfähigen „Datenautobahn“ eröffnet werden soll!

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2267 Aufrufe
117 Wörter
469 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 469 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2023/2/8/iggingen-investiert-sieben-millionen-euro-fuer-das-schnelle-internet/