Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Leinzell

Schulzentrum Leinzell: Sanierung abgeschlossen

Foto: fg

Das Schulzentrum Leinzell kann heuer sein 60-​jähriges Bestehen feiern. Denn die Realschule der Gemeinde an der Lein wurde im Jahr 1963 gebaut. Und es gibt noch einen Grund zur Freude: Die Generalsanierung der Verbundschule, die eine Grund-​, eine Real– und eine Werkrealschule beherbergt, ist nun abgeschlossen. Laut Rektor Philipp Matthes sind nur noch kleinere Restarbeiten im Gange.

Donnerstag, 09. Februar 2023
Franz Graser
43 Sekunden Lesedauer

Im Rahmen der Generalsanierung wurden verschiedene Themen angegangen: Eines der wichtigsten war die energetische Sanierung. Hierfür wurde ein Blockheizkraftwerk installiert, das Strom erzeugt und dessen Abwärme zum Heizen genutzt wird. Darüber hinaus wurden der Brandschutz auf den aktuellen Stand gebracht und die Schule barrierefrei gestaltet.

1963 entstand mit der Realschule der älteste Teil des heutigen Schulzentrums in Leinzell. Der Bau wurde immer wieder erweitert, darüber hinaus entstanden ein Hauptschulgebäude und als jüngster Flügel ein Mensa-​Gebäude. 500 Kinder und Jugendliche besuchen die Schule, die ein großes Einzugsgebiet hat. Neben Schülerinnen und Schülern aus Leinzell kommen die Kinder und Jugendlichen aus Eschach, Schechingen, Göggingen, Iggingen, Herlikofen sowie aus Lindach.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Sonderveröffentlichung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4244 Aufrufe
175 Wörter
433 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 433 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2023/2/9/schulzentrum-leinzell-sanierung-abgeschlossen/