Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ruppertshofen

Nikita Miller: Die Melancholie hinter dem Lachen

D.M. Miller Photography

Nikita Miller aus Ruppertshofen hat den Deutschen Kleinkunstpreis bekommen. Auf Landesebene erfolgte diese Auszeichnung schon im Jahr 2018. Was zeichnet diesen Mann bei seinen Bühnenauftritten eigentlich aus? Was macht er anders als andere?

Freitag, 10. März 2023
Gerold Bauer
37 Sekunden Lesedauer

Die Medienwelt ist auf allen Kanälen voll von Comedy in allen möglichen Varianten. Was muss ein Mann tun, damit er sich als Comedian aus dieser Masse abhebt und nach dem Kleinkunstpreis von Baden-​Württemberg nun auch noch mit dem Deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnet wird? Er muss tun, was Nikita Miller tut: sein eigenes Genre erfinden und Geschichten erzählen, die sehr viel mehr als eine Aneinanderreihung von Witzen und Pointen sind.

Lesen Sie am 10. März in der Rems-​Zeitung das Porträt eines Mannes, bei dem die Vielschichtigkeit Teil seines Programms ist — und dessen Pointen bei genauer Betrachtung sehr tief blicken lassen in die Verletzlichkeit der menschlichen Seele! Die RZ gibt es hier auch digital.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2720 Aufrufe
148 Wörter
405 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 405 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2023/3/10/nikita-miller-die-melancholie-hinter-dem-lachen/